Ralf backt Quarkbällchen im WDR

Am 09.02.2020 backt Bäckermeister Ralf Gießelmann wieder im WDR. Diesmal Quarkbällchen. Es ist die Sendung „Hier und Heute“, Sendezeit von 16.15 Uhr bis 18 Uhr.

Das Rezept finden Sie hier.

Mengen für circa 15 Stück (je nach Größe)

Für die Quarkbällchen:
1 kg Quark, Magerquark
4 Eier (Gr. M)
80 g Zucker
40 g Butter
750 g Weizenmehl Type 550
65 g Backpulver
1 Msp Salz
1 Spritzer Zitronensaft oder etwas Vanillemark nach Belieben

Zucker oder Vanillezucker zum Wälzen der Quarkbällchen
Butterfett (Butterschmalz) zum Ausbacken der Quarkbällchen

Quark, Ei und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder Handrührgerät gut verrühren. Die Butter in einem Topf schmelzen und unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen, sieben und mit dem Salz und nach Belieben einem Spritzer Zitronensaft oder etwas Vanillemark unter die Quarkmasse geben und alles gut vermengen. Aus dem Teig mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer runde Bällchen formen und diese in einem Topf im tiefen Fett oder in einer Fritteuse circa 10-12 Minuten backen. Die fertigen Quarkbällchen kurz auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und dann noch heiß in Zucker oder Vanillezucker wälzen.

Für die Füllung:

225 ml Milch
200 ml Eierlikör
100 g Zucker
ca. 50 g Vanillepuddingpulver (je nach Packungsangabe im Verhältnis zur Flüssigkeit
25 ml Kirschwasser
50 ml Milch
Marmelade nach Belieben

225 ml Milch, Eierlikör und Zucker in einen Topf geben und unter rühren aufkochen. Das Vanillepuddingpulver mit Kirschwasser und der restlichen Milch anrühren und unter die kochende Eierlikör-Milch geben. Die noch heiße Füllung entweder direkt in eine Spritze oder in eine Schüssel geben und diese auf der Oberfläche mit Backpapier abdecken. Dann im Kühlschrank auskühlen lassen. Die abgekühlte Masse mit einer Spritze oder mit Hilfe eines Spritzbeutels mit dünner Lochtülle (circa 3-4 mm) in die Quarkbällchen geben. Alternativ die Bällchen nach Belieben mit Marmelade füllen.
Tipp: Wer mag kann die Quarkbällchen zum Schluss noch mit Puderzucker besieben.
Tipp: Die Quarkbällchen lassen sich natürlich auch gut ohne Füllung genießen.
Tipp: Für eine alkoholfreie Variante, den Eierlikör und das Kirschwasser durch Milch ersetzen.
Tipp: Für eine Schokocreme den Eierlikör durch Milch ersetzen und etwas Zartbitterschokolade beim Erhitzen unterrühren.
Tipp: Für eine Nuss- oder Schokolikörfüllung einfach den Eierlikör durch den entsprechenden Likör ersetzen.
Tipp: Für eine herzhafte Variante den Zucker auf ein Drittel reduzieren und stattdessen die Masse mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und nach Belieben Schinkenwürfel oder geriebenen Käse unterrühren.

Lassen Sie es sich schmecken.

Hier downloaden und drucken: Das Rezept für die Quarkbällchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 6 =