Ralf Gießelmann backt leckeres Früchtebrot im WDR

Am 16.12.2020 in der Sendung „Hier und Heute“  backt Bäckermeister Ralf Gießelmann wieder im WDR. Diesmal Früchtebrot.

Für alle Backfans hier das ultimative Rezept.

Früchtebrot
Für einen ovale Backring oder eine Kastenform von Länge 20-22 cm / Breite 9 cm

Für den Fruchtansatz:
50 g Korinthen (alternativ Rosinen)
50 g Pflaumen, getrocknet
100 ml Wasser kochend

Die Pflaumen klein hacken und mit dem Wasser und Korinthen in einen Topf oder Pfannen geben, aufkochen und dann abkühlen lassen.

250 g geraspelte frische Äpfel (am Besten Äpfel mit milder Säure, z.B. Elstar)
50 g Feigen, getrocknet,
50 g Rosinen
50 g Cranberries, getrocknet
50 g Aprikosen, getrocknet,
50 g Datteln, getrocknet,
85 g brauner Zucker
50 g ganze Haselnüsse (nach Belieben anrösten)
1 TL Lebkuchengewürz
1 kl. Prise Salz
1 TL Kakaopulver
40 ml Rum (für eine alkoholfreie Variante Apfelsaft)

Datteln entkernen und mit den Feigen und Aprikosen klein schneiden. Mit dem abgekühlten Pflaumen-Korinthenansatz und den restlichen Zutaten mischen, alles in eine Schüssel geben und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.
TIPP: Das Brot ist sehr variabel, so kann man auch andere Trockenobstsorten nehmen oder nur zwei Sorten, wichtig ist, dass es bei der Gesamtmenge bleibt.
TIPP: Anstelle der Haselnüsse passen auch gut Mandeln oder Cashewkerne. Ralf lässt die Nüsse gerne im Ganzen, dann ist hinterher mehr Biss im Brot.

Für den Teig:
135 g Weizenmehl (Type 405)
5 g Backpulver

Den Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen. Mehl und Backpulver gut vermengen und mit der Hand unter den Fruchtansatz kneten. Die Masse in den Backring oder die Kastenform geben und das Früchtebrot in den Ofen geben. Die Temperatur auf 180°C Grad runterdrehen und das Brot circa 30-45 Minuten backen.
TIPP: Man kann auch gut Vollkornmehl verwenden, dann bekommt das Brot einen rustikaleren Charakter.
Tipp: Wer mag kann das fertige Früchtebrot noch mit Belegkirschen bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =